Mit seinen größten Hits und Anekdoten aus seinem Leben ließ die "Udo Jürgens Story" die Erinnerung an den Musiker am Samstag im Rathausprunksaal wieder aufleben. Auch fünf Jahre nach Udo Jürgens Tod sorgte seine Musik, gespielt und gesungen von Alex Parker, für Begeisterung.

Gerahmt wurde der Abend von Geschichten aus verschiedenen Zeitpunkten in Udo Jürgens' Leben. Zu Beginn erzählte Gabriela Benesch von einem Theaterbesuch an Jürgens' zwölften Geburtstag. Nach diesem Erlebnis stand sein Berufswunsch fest: Er wollte Komponist werden. In der Folge habe er sich autodidaktisch das Klavierspiel beigebracht und erste Kompositionen angefertigt...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.