Nach Notarzteinsatz am Gleis Streckensperrung zwischen Regensburg und Nürnberg aufgehoben

Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis musste die Bahnstrecke zwischen Feucht und Postbauer-Heng am frühen Mittwochmorgen gesperrt werden. Davon betroffen war auch die Zugverbindung zwischen Regensburg und Nürnberg.

Wie die Deutsche Bahn mitteilte, fuhren die Züge aus Regensburg Hauptbahnhof zunächst lediglich bis Neumarkt in der Oberpfalz und endeten dort vorzeitig. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Reisende aus Richtung Nürnberg Hauptbahnhof wurden gebeten, die S-Bahnen der Linie S3 bis Feucht zu nutzen und ab dort dann den Schienenersatzverkehr bis Postbauer-Heng. 

Gegen 11 Uhr war der Notarzeinsatz schließlich beendet und die Streckensperrung konnte wieder aufgehoben werden. 

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading