Nordrhein-Westfalen Flick schaut nicht auf Leipzig: "Fokus liegt auf uns"

Hansi Flick jubelt. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa

München - Bayern-Trainer Hansi Flick will bei der möglichen Titelentscheidung in der Fußball-Bundesliga an diesem Wochenende nicht groß auf den Leipziger Auftritt in Dortmund schauen. Sollte der Tabellenzweite am Samstag (15.40 Uhr) gegen die Borussia verlieren, wäre die neunte Meisterschaft des FC Bayern München am Stück schon vor der eigenen Partie um 18.30 Uhr gegen Mönchengladbach perfekt.

"Das Spiel am Nachmittag interessiert mich nullkommanull. Wir bereiten uns auf unser Spiel vor und darauf liegt der Fokus", sagte Flick am Freitag. "Wir haben noch drei Spiele zu spielen und können in jedem Spiel vorzeitig Meister werden, wenn wir gewinnen. Wir stellen uns nicht die Frage, wie viele Punkte wir noch brauchen, sondern wie viele noch zu holen sind - und die wollen wir holen." Der eigene Anspruch für die letzten drei Spieltage seien neun Punkte.

Gegen Gladbach müssen die Münchner, die mit sieben Punkten Vorsprung auf RB Leipzig die Tabelle anführen, ohne Eric Maxim Choupo-Moting auskommen. Der Angreifer fällt mit Rückenproblemen aus. Außerdem fehlt Corentin Tolisso, der nach einer schweren Muskelverletzung aber an den letzten beiden Spieltagen noch einmal zum Einsatz kommen könnte.

© dpa-infocom, dpa:210507-99-511994/2