Nordrhein-Westfalen Flick denkt "nullkommanull" an 8:0-Gala gegen Schalke

Hansi Flick gestikuliert. Foto: Sven Hoppe/dpa Foto: dpa

Gelsenkirchen - Der FC Bayern will sich zum Start in die Rückrunde beim FC Schalke 04 nicht mit der 8:0-Gala gegen die Gelsenkirchener zum Saison-Auftakt befassen. "Das Hinspiel ist nullkommanull in unseren Gedanken. Ich denke, dass Schalke eine Mannschaft mit guten Einzelspielern und mit Qualität hat, wie es der aktuelle Tabellenstand nicht widerspiegelt", sagte Trainer Hansi Flick am Freitag. Die Münchner sind mit vier Punkten Vorsprung auf Leipzig Tabellenführer der Fußball-Bundesliga, Schalke ist mit acht Zählern hinter dem Relegationsplatz Schlusslicht.

Beim Auswärtsspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) muss Flick auf den verletzten Corentin Tolisso verzichten. Der französische Fußball- Weltmeister habe beim 1:0 gegen den FC Augsburg seine Muskulatur gespürt und falle aus, sagte Flick. "Da wollen wir kein Risiko eingehen." Alle anderen Profis seien einsatzbereit. Man werde nach dem Abschlusstraining am Samstag entscheiden, wer zum Kader gehöre, sagte Flick.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-131543/3

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: