Nötigung und Stinkefinger Verkehrsrowdy (24) benimmt sich auf B16 und A93 daneben

Die Polizei stellte den jungen Mann und nahm mehrere Anzeigen auf. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa

Am Mittwoch hat ein junger Autofahrer auf der B16 und dann auf der A93 bei Bad Abbach im Landkreis Kelheim für reichlich Unruhe gesorgt, weil er rücksichtslos fuhr und einen anderen Verkehrsteilnehmer beleidigte.

Laut Polizeibericht war der 24-Jährige mit seinem 19-jährigen Beifahrer in einem weißen VW Golf auf der B16 bei Bad Abbach in Richtung A93 unterwegs und versuchte mehrmals, trotz Gegenverkehrs einen vor ihm fahrenden 26-Jährigen zu überholen. Dabei kam es beinahe zu einem Unfall, mehrere Verkehrsteilnehmer mussten wegen der rücksichtslosen Fahrweise des jungen Mannes stark abbremsen. Der 24-Jährige und sein Beifahrer zeigten aber offenbar keinerlei Unrechtsbewusstsein – im Gegenteil: Die beiden zeigten dem 26-Jährigen und seiner 24-jährigen Beifahrerin den Stinkefinger und warfen dann auf der A93 auch noch einen Gegenstand gegen deren Auto. Dabei entstanden Lackschäden im Bereich von rund 2.500 Euro.

Der 26-jährige Autofahrer hatte nun die Faxen dicke, wählte den Notruf und folgte dem jungen Rowdy bis zum Parkplatz eines Schnellrestaurants im Regensburger Stadtteil Königswiesen. Dort nahmen drei Polizeistreifen die Angelegenheit auf. Den 24-Jährigen erwarten nun mehrere Anzeigen, unten anderem wegen gefährlichen Eingriffs und Nötigung im Straßenverkehr sowie wegen Beleidigung. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich zudem heraus, dass der 19-jährige Beifahrer des Rowdys illegal in Deutschland war, was nun eine Anzeige nach dem Aufenthaltsgesetz zur Folge hat. 

Falls weitere Verkehrsteilnehmer durch die Fahrweise des 24-jährigen auf der B16 gefährdet wurden, werden diese gebeten, sich unter 0941/506-2921 bei der Polizei zu melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading