Nittenau Ein Hotel für Eidechsen

Große Steine und Verstecke: Die neu geschaffenen Lebensräume für Zauneidechsen haben gigantische Ausmaße. Foto: Gerlinde Wiesmüller

Seit dem 4. Oktober hat Nittenau eine Ortsumgehung. Darüber freuen sich die Autofahrer und die Bürger der Stadt am Regen. Doch mit diesem großen Straßenbauprojekt kommt es auch zu umfangreichen Eingriffen in Natur und Landschaft.

Im Rahmen einer Ortsbegehung hat Diplomingenieur Daniel Thurner, beim Staatlichen Bauamt für Landschaftspflege und Umweltschutz zuständig, anhand von zwei Beispielen die Bemühungen um Natur- und Artenschutz des Freistaates Bayern für die Chamer Zeitung/Rodinger Kurier erläutert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading