Niederwinkling/Schwarzach Schon wieder Unfall auf der A3 - Drei Verletzte

Den zweiten Tag in Folge hat sich in der Mittagszeit auf der A3 bei Niederwinkling ein Unfall ereignet. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Die A3 bei Deggendorf kommt nicht zur Ruhe. Nachdem es dort bereits am Donnerstagmittag zu einem Unfall kam, der einen Stau nach sich zog, hat es nun erneut "gekracht". Zwei Fahrzeuge krachten ineinander, drei Menschen wurden verletzt.

Der Unfall geschah am Freitag gegen 12 Uhr in der Nähe der Anschlussstelle Schwarzach in Fahrtrichtung Frankfurt. Ein bulgarisches Fahrzeug war zunächst auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, wechselte dann aber auf den linken. Dabei übersah der Fahrer offenbar ein weiteres Auto, das dort wesentlich schneller unterwegs war als er.

Der Fahrer dieses Autos konnte nicht mehr schnell genug bremsen und krachte mit großer Wucht in das Heck des Bulgaren. Die beiden schwer beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr rollfähig und blockierten die Fahrbahn in Richtung Frankfurt.

Sowohl die beiden Insassen des bulgarischen Autos wie auch der auffahrende Deutsche wurden verletzt – glücklicherweise keiner von ihnen schwer. Alle wurden durch Rettungsdienste ins Klinikum Deggendorf gebracht.

Momentan wird der Verkehr laut Angaben der Polizei über den Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Nach Abschleppung der Unfallfahrzeuge wird die A3 wieder freigegeben.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading