Zur Aufstellungsversammlung für den Bürgermeisterkandidaten lud der Wahlvorschlagsträger "CSU und ihre Freunde" am Sonntagabend in das Gasthaus "Binderbräu" ein. Als Bürgermeisterkandidat des gemeinsamen Wahlvorschlages wurde Johannes Birkner nominiert.

Der Gruß des stellvertretenden CSU-Ortsvorsitzenden Johannes Birkner galt auch den Wirtsleuten und CSU-Kreisvorsitzendem MdB Max Straubinger. Bei einem Totengedenken für den verunglückten Bürgermeister Josef Daffner würdigte Birkner die Arbeit Daffners in fast fünf Wahlperioden und in 36 Jahren als CSU-Ortsvorsitzender. Seit dem Nikolaustag 2018 habe sich Niederviehbach verändert und jeder sei betroffen. Als Zweiter Bürgermeister habe er seither zu funktionieren. Der Wahltermin sei eng gesetzt, trotzdem sei es ihm gelungen den Wahltag von Faschingssonntag, auf den 17. März zu bringen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Januar 2019.