Heidenheim - Trotz einer 2:0-Führung hat der VfB Stuttgart in der 2. Fußball-Bundesliga den ersten kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Im schwäbischen Duell beim 1. FC Heidenheim kam der Aufstiegsfavorit nicht über ein 2:2 hinaus. Neuzugang Hamadi Al Ghaddioui und der frühere Nationalspieler Holger Badstuber erzielten die Treffer für die Stuttgarter. Doch dann glichen Robert Leipertz und Niklas Dorsch für die Gastgeber noch aus.