Niedersachsen FC Bayern gewinnt gegen Wolfsburg und verschärft VfL-Krise

Julian Nagelsmann. Foto: Tobias Hase/dpa/dpa

München - Herbstmeister FC Bayern München hat das Fußballjahr in der Bundesliga mit einem Heimsieg erfolgreich beendet. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gewann am Freitagabend zum Auftakt des 17. Spieltags mit 4:0 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg und fügte dem Krisenclub die siebte Pflichtspielniederlage in Serie zu. Thomas Müller brachte den Favoriten in der zuschauerlosen Allianz Arena in seinem 400. Ligaspiel in Führung (7. Minute). Nach der Pause erhöhten Dayot Upamecano (57.), Leroy Sané (59.) und Robert Lewandowski (87.).

Der Pole erzielte beim 4:0 sein 43. Bundesliga-Tor im Jahr 2021 und überbot damit die Bestmarke der kürzlich verstorbenen Bayern-Legende Gerd Müller, die im Kalenderjahr 1972 insgesamt 42 Tore im Münchner Trikot erzielt hatte.

Der Rekordmeister feierte im 25. Heimspiel gegen Wolfsburg den 23. Sieg bei zwei Remis. Die Bayern beenden die Halbserie als Tabellenführer mit 43 Punkten und einem Torverhältnis von 56:16. Den Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund bauten sie - zumindest bis Samstagabend - auf neun Punkte aus.

© dpa-infocom, dpa:211217-99-428226/3

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading