In eine Menschengruppe vor einem Café ist ein Autofahrer in der niederländischen Stadt Deventer gefahren.

Er verletzte dabei fünf Menschen. Vier von ihnen wurden in Krankenhäusern behandelt, teilte die niederländische Polizei in Deventer mit. Sie seien nicht lebensgefährlich verletzt. Zuvor habe es einen Streit gegeben. Die Identität des Autofahrers sei bekannt, teilte die Polizei mit. Er sei noch flüchtig.

Der Mann war gegen 5.30 Uhr auf eine Gruppe Menschen eingefahren, die auf einer Terrasse auf einem Platz im Zentrum der Stadt im Osten des Landes nahe der deutschen Grenze saß. Das Motiv war zunächst unklar. Ein Mann sei festgenommen worden.