Die Vorfreude auf die Heimpremiere und noch dazu vor Publikum ist rasch der Ernüchterung gewichen - in zweierlei Hinsicht: Erstens kamen am Samstag gerade 511 Zuschauer - darunter etwa 50 Gäste-Fans - in die Ballsporthalle. Und zweitens verloren die Roten Raben Vilsbiburg das Volleyball-Bundesligamatch gegen den favorisierten Vizemeister Allianz MTV Stuttgart nach 72 Spielminuten selbst in der Höhe verdient mit 0:3 (16:25, 19:25, 13:25) Sätzen.