Niederbayernderby vor über 1.000 Zuschauern Straubing gewinnt Fünf-Satz-Krimi gegen Vilsbiburg

 Foto: fotostyle-schindler.de

Spannung pur im Niederbayernderby! Straubing setzt sich nach fünf Sätzen gegen Vilsbiburg durch.

Was für ein Nervenkitzel! Das Niederbayernderby zwischen NawaRo Straubing und den Roten Raben Vilsbiburg fand seinen Sieger am Samstagabend erst im Tiebreak. Nach Straubinger Führung drehte Vilsbiburg das Spiel, Straubing glich wieder aus - und Straubing setzte sich letztlich in der mit 1.006 Zuschauern ausverkauften Halle mit 3:2 durch.

NawaRo Straubing startete bockstark ins Spiel, führte zur ersten technischen Auszeit schon mit vier Punkten (8:4) und baute die Führung stetig auf. Am Ende holte sich Straubing den ersten Satz mit 25:14 - was für eine Ansage! Doch die Roten Raben kamen zurück. Satz Nummer zwei war bis fast zum Ende ausgeglichen. Erst in der Schlussphase setzten sich die Roten Raben entscheidend ab und glichen durch ein 25:21 nach Sätzen aus.

Damit wurde das Spiel zunächst in eine andere Richtung gelenkt. Denn fortan funktionierte bei den Raben fast alles und bei NawaRo Straubing nicht mehr viel. Schon früh setzten sich die Gäste ab (4:11) und gingen durch ein klares 25:11 mit 2:1 Sätzen in Führung. Straubing erholte sich aber schnell von diesem deutlichen Ausgang und erwischte im vierten Durchgang wieder den besseren Start (8:6). Bis zur zweiten technischen Auszeit baute NawaRo den Vorsprung auf vier Zähler aus (16:12). Zwischenzeitlich kamen die Gäste zwar nochmal bis auf einen Punkt ran. Doch Straubing - mit Minikader am Ende einer Englischen Woche - wollte unbedingt diesen vierten Satz. Und Straubing holte ihn sich mit 25:19.

Also musste im Tiebreak eine Entscheidung her. In diesem war es zunächst wieder eng mit leichtem Vorteil für die Gäste (8:6). Am Ende war lange eine ganz enge Kiste, es ging hin und her. Am Ende setzte sich aber Straubing ab, setzte sich mit 15:12 durch und bejubelte in der kochenden turmair-Arena den Derbysieg.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading