Niederbayern Polizei kündigt schärfere Corona-Kontrollen an Weihnachten an

Die Polizei Niederbayern möchte auch an Weihnachten die Einhaltung der Corona-Regeln verstärkt kontrollieren (Symbolbild). Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Polizei Niederbayern will auch über die Weihnachtsfeiertage die Einhaltung der Corona-Maßnahmen schärfer kontrollieren. 

In den vergangenen Tagen erwischte die Polizei in Niederbayern mehrere Personen, die gegen die Corona-Regeln verstoßen haben. Die Beamten haben über 800 Kontrollen durchgeführt und 50 Bußgeldverfahren eingeleitet. Auf einem Plattlinger Parkplatz trafen sich am Montagabend acht junge Leute, die aus verschiedenen Haushalten stammen. Sie müssen mit Bußgeldern rechnen. Am Samstagabend erwischte die Polizei am Zentralen Omnibusbahnhof in Passau vier Personen, die gegen die Kontaktbeschränkungen verstießen. In der Nacht zum Sonntag traf die Polizei in einer Wohnung auf vier Personen. Eine Wohnungsinhaberin hatte eine Freundin und zwei Personen aus Österreich und Plattling eingeladen. Auch sie müssen mit Geldbußen rechnen. Am späten Sonntagabend löste die Polizei in Freyung eine Party mit vier Personen auf. Die Polizei leitete gegen sie ein entsprechendes Bußgeldverfahren ein. 

Die Polizei kündigte an, auch an Weihnachten verstärkt die Einhaltung der Corona-Maßnahmen zu kontrollieren. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading