Nicht mal 20 Prozent Nur 17 Prozent Frauen in deutscher Internetbranche

Frauen in IT-Berufen sind laut einer neuen Studie klar unterrepräsentiert. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/dpa

Die IT-Branche in Deutschland ist klar männerdominiert. Der Anteil an Frauen ist deutlich geringer als etwa in den USA oder Kanada. Dafür liegt ihr Gehalt um 25 Prozent unter dem ihrer männlichen Kollegen.

Berlin - Der Frauenanteil in der IT-Branche in Deutschland ist mit rund 17 Prozent im internationalen Vergleich gering.

In den USA sind es 26, in Kanada 25, in Australien sogar 28 Prozent - auch in Bulgarien, Litauen, Rumänien und den skandinavischen Länder liegt der Frauenanteil bei mindestens 20 Prozent, wie aus einer Studie des Instituts für Innovation und Technik hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

Geringer oder ähnlich wie in Deutschland ist der Anteil der Frauen in der IT-Branche dagegen in Großbritannien, Spanien, Belgien, Italien und der Schweiz.

Frauen verdienen in IT-Berufen in Deutschland laut der Erhebung durchschnittlich 35.876 Euro, das sind 25 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Unternehmen sollten die Förderung von Frauen zur Chefsache machen, forderte der Verband der Internetwirtschaft eco, der an der Studie beteiligt war. Das Gründer-Ökosystem müsse schnell frauenfreundlicher gestaltet werden, sagte Verbandschef Oliver Süme.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: