NHL Rieder verliert mit Calgary bei Sturms LA Kings

Tobias Rieder. Foto: imago

Der deutsche Nationalspieler Tobias Rieder hat in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL das Duell mit dem ehemaligen Bundestrainer Marco Sturm verloren. Rieder unterlag mit den Calgary Flames am Mittwochabend (Ortszeit) bei den Los Angeles Kings mit Assistenz-Trainer Sturm 3:5 (0:0, 1:2, 2:3).

Der 27-jährige Rieder, der in den letzten beiden Spielen jeweils getroffen hatte, kam lediglich auf acht Minuten Eiszeit und blieb ohne Torbeteiligung. Mit der Niederlage beim Tabellenletzten der Western Conference haben die Flames im engen Kampf um einen Playoff-Platz einen Rückschlag kassiert. Calgary liegt auf dem ersten von zwei Wildcard-Plätzen der Western Conference, allerdings punktgleich mit den Arizona Coyotes und nur einen Zähler vor den Winnipeg Jets.

David Pastrnak von den Boston Bruins übernahm die Führung in der Torjägerliste. Der 23-jährige Tscheche erzielte beim 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) gegen die Montreal Canadiens drei Treffer und liegt mit nun 41 Toren einen Treffer vor Auston Matthews (Toronto Maple Leafs) und Superstar Alexander Owetschkin (Washington Capitals), dem noch zwei Tore zu seinem 700. NHL-Treffer fehlen. In der Scorerliste liegt Pastrnak mit 81 Punkten auf Platz zwei hinter dem deutschen Nationalspieler Leon Draisaitl (89 Punkte) von den Edmonton Oilers.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading