NHL Landshuter Rieder mit zwei Assists, Draisaitl und Kahun treffen

Tobias Rieder gelangen beim Sieg der Edmonton Oilers zwei Assists. Foto: imago

Die beiden deutschen Nationalspieler Leon Draisaitl und Tobias Rieder haben beim Sieg der Edmonton Oilers gegen die Buffalo Sabres gepunktet. Bei der Niederlage der Chicago Blackhawks gelang Dominik Kahun sein siebter Saisontreffer.

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL einen Kantersieg gefeiert. Die Kanadier fegten am Montag (Ortszeit) die Buffalo Sabres mit 7:2 (3:2, 2:0, 2:0) aus der Halle. Der 23-jährige Kölner erzielte den 7:2-Endstand in der 46. Minute. Es war sein 24. Treffer der laufenden Spielzeit.

Der Landshuter Tobias Rieder verbuchte zwei Torvorlagen beim Heimerfolg seines Teams. Die Oilers befinden sich nach dem 22. Sieg im 46. Saisonspiel mit 47 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz in der Western Conference.

Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks zogen derweil mit 5:8 (0:1, 3:5, 2:2) bei den New Jersey Devils den Kürzeren. Der 23-jährige Nationalspieler (49.) sorgte mit seinem siebten Saisontreffer für das zwischenzeitliche 4:7. Die Blackhawks belegen nach der vierten Niederlage hintereinander mit 41 Punkten den vorletzten Platz im Westen.

Die Colorado Avalanche konnten sich mit 6:3 (0:0, 3:2, 3:1) gegen die Toronto Maple Leafs durchsetzen. Nationaltorhüter Philipp Grubauer kam beim Heimerfolg seines Teams nicht zum Einsatz. Colorados Carl Söderberg überzeugte mit einem Hattrick (35./52./59.). Die Avs liegen mit 50 Punkten auf Platz sieben im Westen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading