NHL Kahun-Tor zu wenig für Chicago: Fünfte Niederlage in Folge

Dominik Kahun gelang ein später Treffer bei der 3:4-Niederlage der Chicago Blackhawks gegen die New York Rangers. Foto: imago

Ein spätes Tor von Dominik Kahun reichte nicht mehr zu Punkten im Duell der Chicago Blackhawks gegen die New York Rangers. Weil Marco Sturm und die LA Kings ihre Partie gewannen, ist Chicago nun Letzter in der Western Conference.

Auch ein spätes Tor von Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun hat in der nordamerikanischen NHL für die Chicago Blackhawks die fünfte Niederlage in Folge nicht mehr verhindert. Der Ex-Meister unterlag am Donnerstag (Ortszeit) bei den New York Rangers knapp 3:4 (1:2, 0:1, 2:1). Der 23-jährige Kahun sorgte eine Sekunde vor Schluss der Partie für den Endstand. Es war sein achter Treffer in der laufenden Saison. Die Blackhawks belegen mit 41 Punkten aus 49 Spielen den letzten Tabellenplatz in der Western Conference.

Der frühere Bundestrainer Marco Sturm und die Los Angeles Kings konnten sich mit 2:1 (1:0, 1:0, 0:1) gegen die Dallas Stars behaupten. Durch den Auswärtserfolg zogen die Kalifornier an Chicago vorbei. Die Kings mit Assistenzcoach Sturm liegen mit 42 Punkten auf dem vorletzten Platz im Westen.

Die New York Islanders besiegten in eigener Halle die New Jersey Devils 4:1 (3:0, 0:0, 1:1). Nationaltorhüter Thomas Greiss und der Landshuter Tom Kühnhackl kamen nicht zum Einsatz. Die New Yorker sind nach dem dritten Sieg in Serie mit 58 Punkten aktuell Sechster in der Eastern Conference.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading