NHL Greiss siegt mit Islanders - erneute Niederlage für Sturm

Thomas Greiss und die New York Islanders haben in der NHL den nächsten Sieg eingefahren. Foto: imago

Marco Sturm und die Los Angeles Kings verlieren auch gegen die Pittsburgh Penguins. Besser machten es Thomas Greiss und die New York Islanders gegen Detroit.

Ex-Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hat als Co-Trainer mit den Los Angeles Kings am Samstag (Ortszeit) in der nordamerikanischen Profi-Liga NHL erneut verloren. Die Kalifornier unterlagen bei den Pittsburgh Penguins 3:4 (0:2, 2:1, 1:0, 0:1) nach Verlängerung.

Für das Team um Starspieler Sydney Crosby erzielte Phil Kessel in der 64. Minute das Goldene Tor. Mit der vierten Niederlage in Folge bleiben die Kings das schlechteste aller 31 NHL-Teams.

Die New York Islanders siegten mit Torhüter Thomas Greiss, jedoch ohne den verletzten Stürmer Tom Kühnhackl, gegen die Detroit Red Wings 4:3 (1:2, 0:0, 2:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Den entscheidenden Versuch verwandelte Mathew Barzal. Als Neunter der Eastern Conference ist die Mannschaft der beiden Deutschen weiterhin im Rennen um die Playoff-Plätze.

Colorado Avalanche siegte ohne Torhüter Philipp Grubauer gegen die Dallas Stars 6:4 (3:0, 1:2, 2:2) und bleibt Vierter der Western Conference.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos