Neuhaus am Inn Bewaffneter Raubüberfall - Fahndung läuft

Mit vorgehaltener Waffe forderte der maskierte Räuber Bargeld. Nun ist er auf der Flucht. (Symbolbild) Foto: Oliver Killig/dpa

Am Donnerstagabend hat ein bisher unbekannter Täter bewaffnet ein Reitsportgeschäft nahe Neuhaus am Inn (Landkreis Passau) überfallen und ist momentan auf der Flucht. Die Passauer Kripo sucht nun nach Zeugen.

Nach Angaben der Polizei betrat der Täter gegen 18.50 Uhr maskiert das Geschäft im Ortsteil Hartham und forderte mit einer Pistole in der Hand Geld. Er konnte so einen höheren dreistelligen Eurobetrag erbeuten, den er in einer "Kaufland"-Tüte verstaute. Anschließend gab der Räuber Fersengeld und stieg laut Zeugenangaben bei einem nahegelegenen Kreisverkehr in einen wartenden Kombi, um seine Flucht fortzusetzen. Wie die Polizei weiter bekannt gibt, könnte der Wagen bei Pocking auf die A3 gefahren sein. Derzeit ist noch unklar, ob ein Mittäter in dem Fahrzeug wartete oder der Täter selbst fuhr.

Von den zur Tatzeit im Geschäft anwesenden Personen wurde niemand verletzt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 25 - 30 Jahre alt und 1,80 - 1,90 Meter groß mit auffällig dünner Figur. Maskiert war er mit einem Schal oder Tuch im Gesicht, er trug dunkle Jacke und Jogginghose in auffälliger Übergröße. Nach Angaben der Beraubten soll er gebrochen deutsch gesprochen haben.

Die Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Hinweise: Wer hat den Täter eventuell bei seiner Flucht beobachtet? Wem sind im relevanten Zeitraum im Bereich Hartham verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonstige Hinweise auf den Täter geben? Hinweise sind bitte an die Kripo Passau unter der Nummer 0851/9511-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu richten. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading