Nachdem bereits im Frühjahr der Empfang des mobilen Netzes von O2 im Gemeindegebiet gestört war, gibt es nun erneut Probleme. Auf Anfrage der Pfeffenhausener Landtagsabgeordnete Ruth Müller konnte das Unternehmen keine schnelle Lösung versprechen. Bürgermeister Peter Forstner und die Abgeordnete erhöhen nun den Druck auf den Mobilfunkanbieter.

Seit Anfang Februar gibt es schon Probleme mit dem mobilen Netz von O2 im Gemeindebereich Neufahrn. Die Abgeordnete Ruth Müller hatte sich auf Bitte des Neufahrner Bürgermeisters Peter Forstner umgehend an die O2-Zentralen in München und Berlin gewandt. Auf ihre Forderung nach baldmöglicher Abhilfe erhielt sie Mitte April die Bestätigung von O2, "dass alle Stationen wieder in Betrieb sind".

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. Mai 2018.