Neufahrn bei Freising 19-Jähriger stirbt nach Badeunfall

, aktualisiert am 03.06.2019 - 08:34 Uhr
Bei einem tragischen Badeunfall im Mühlsee bei Neufahrn (Landkreis Freising) ist am Sonntagnachmittag ein 19-Jähriger ums Leben gekommen. (Symbolbild) Foto: Stefan Sauer/dpa

Bei einem tragischen Badeunfall im Mühlsee bei Neufahrn (Landkreis Freising) ist am Sonntagnachmittag ein 19-Jähriger ums Leben gekommen. 

Laut Polizeibericht war der junge Mann gegen 15.30 Uhr zusammen mit einem Bekannten beim Baden. Beide wollten zu der Insel in der Mitte des Sees schwimmen, als der 19-Jährige plötzlich unterging. Sofort alarmierte Rettungstaucher suchten nach dem 19-Jährigen und konnten ihn schließlich kurz nach 16 Uhr aus dem Wasser bergen. Unter laufender Reanimation wurde er in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Dort starb er jedoch wenig später. 

Neben der Polizei waren rund 30 Einsatzkräfte der Wasserwachten, etwa 20 Mann der Feuerwehr Neufahrn und die Tauchergruppe der Feuerwehr Unterschleißheim mit acht Personen im Einsatz. Zudem unterstützten ein Rettungshubschrauber und zwei Polizeihubschrauber die Einsatzkräfte.

Am Sonntag gab es in Bayern noch weitere Todesfälle. In zwei Fällen wurden Menschen am frühen Montagmorgen noch vermisst. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel "Mehrere tödliche Badeunfälle in Bayern".

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos