Mit den Baumeisterarbeiten hat die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Wasserversorgung Hallertau in ihrer jüngsten Sitzung den ersten Auftrag zur Errichtung des neuen Wasserwerks vergeben. Den Zuschlag erhielt die Firma Probat Bau mit Sitz in Feldkirchen. Mit knapp 2,05 Millionen Euro liegt die Angebotssumme etwa 26.000 Euro oder zwei Prozent unter der Kostenschätzung des Ingenieurbüros Kienlein aus Buch am Erlbach.