B15neu-Baustelle Kreisstraße LA7 von 3. Juni bis 2. August gesperrt

Die Kreisstraße LA 7 wird im Sommer zwei Monate gesperrt werden. Foto: Stefanie Wieser

"Aus Sicherheitsgründen bleibt nur die Komplettsperre", erkärt Bauleiter Markus Danzer im Gespräch mit der Landshuter Zeitung zu den Bauarbeiten für den provisorischen Anschluss der A92 an die LA7. Die beiden Rampen müssen gebaut werden, damit der Verkehr von der B15neu irgendwie auf die A92 (und umgekehrt) gelangen kann. Um die Bauarbeiten sicher über die Bühne zu bringen, müssen Straße und Radweg zwei Monate komplett gesperrt werden.

Ursprünglich, so schilderte Bürgermeister Dieter Neubauer in einem Schreiben an das Landratsamt, war wohl geplant, den Radweg zwischen Ahrain auch während der Bauarbeiten an den provisorischen Auffahrten der LA 7 zur A 92 befahrbar zu lassen. Doch, wie sich auch im LZ -Gespräch mit Markus Danzer, Bauleiter der Autobahndirektion Südbayern auf der B 15 neu-Baustelle, herausstellte, ist dabei nun kein Spielraum mehr vorhanden. Schuld ist eine neue Sicherheitsrichtlinie: die ASR A 5.2. Vor allem die nötigen Sicherheitsabstände von den Baufahrzeugen zum Verkehr bereiten dem Bauleiter Kopfzerbrechen. Die Verantwortung dafür, dass möglicherweise ein Unfall passiert, will Danzer nicht übernehmen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading