Neue Kläranlage in Grafenwiesen Das "große Zukunftswerk" läuft

Seit Mittwoch sorgt die neue Kläranlage in Grafenwiesen für die Reinigung der Abwässer der Kommunen Grafenwiesen und Rimbach. Foto: Andrea Gmeinwieser/Josef Dachs

Seit dem 25. März läuft sie - alleine und eigenverantwortlich: Die neue Kläranlage in Grafenwiesen, die nicht nur die Abwässer der Regentalgemeinde reinigt, sondern auch diejenigen aus der Nachbargemeinde Rimbach (noch mit Ausnahme des Gebietes Thenried). Damit hat Grafenwiesens "großes Zukunftswerk" rund ein Jahr und neun Monate nach Baubeginn den Betrieb aufgenommen.

"Ein bisserl aufgeregt", aber nach den Worten von Bürgermeister Josef Dachs "bestens vorbereitet und hochmotiviert" waren die beiden "Herren" über das Millionenobjekt, die Klärwärter Robert Winter und Stephan Wagner, als sie am Mittwoch Punkt 7 Uhr die notwendigen Schaltfunktionen betätigten und so dafür sorgten, dass die größte Einzelbaumaßnahme in der Regentalgemeinde nunmehr die Abwasserreinigung zweier Kommunen stemmt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste viel übers Telefon oder per Internet abgewickelt werden und die Anzahl der vor Ort befindlichen Zeugen des geschichtsträchtigen Augenblicks hielt sich in Grenzen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading