"Das Bild ist da, wo es hingehört", findet Bürgermeister Christian Kiendl. Am Donnerstag hat das Kuratorium Burg Wolfsegg ein Gemälde von Georg Rauchenberger dem Markt Schierling als Dauerleihgabe übergeben. Es zeigt eine Szene der "Schlacht bei Eggmühl".

Der frühere ehrenamtliche Bezirksheimatpfleger (1950 bis 1969) Georg Rauchenberger († 1973) machte nicht nur die Sanierung der Burg Wolfsegg zu einem Herzensprojekt, sondern war auch ein sehr detailverliebter Maler. Sein Werk von der berühmten Schlacht bei Eggmühl fand nun den Weg von Wolfsegg nach Schierling. In einer Feierstunde im alten Schulhaus würdigten Landrätin Tanja Schweiger und Bürgermeister Christian Kiendl die Möglichkeit, dieses Gemälde am Ort des Geschehens einer breiten Öffentlichkeit zugängig zu machen.