Plattling Sebastian Bezzel und Simon Schwarz drehen am Bahnhof

Die runde Brille von Simon Schwarz und das typische "Eberhofer-Gschau" von Sebastian Bezzel. Foto: Oliver Grimm

"Der Bahnhof ist ja so groß wie Plattling. Plattling ist ein Bahnknotenpunkt...auch für Güterzüge. Jeder ICE hält in Plattling." Diese Aussagen stimmen zwar nicht ganz und stammen von einem Bayern und einem Österreicher - von Sebastian Bezzel und Simon Schwarz. Am Montagvormittag war Drehbeginn für "Bezzel & Schwarz - Die Grenzgänger" am Bahnhof - ein neues Factual-Entertainment Format in vier Folgen, das ab 1. Juli wöchentlich montags um 20.15 Uhr im Dritten zu sehen ist.

Sebastian Bezzel und Simon Schwarz sind bekannt durch die Eberhofer-Krimis als der Polizeibeamte Franz Eberhofer und sein Kumpel Rudi Birkenberger. Sie starten in Plattling mit einer Reise in verschiedene Orte diesseits und jenseits der Grenze des Freistaats. Nächste Station ist Bayerisch Eisenstein. Um dorthin zu kommen, stiegen sie um 10 Uhr in die Waldbahn.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. März 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. März 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos