An mindestens zwei Stellen pfeift die B299 in der Gemeinde Weihmichl aus dem letzten Loch: Am Bahnübergang bei Oberndorf bröselt die Fahrbahn vor sich hin, am Nadelöhr in Weihmichl beim "Doama"-Hof sind die Bordsteinkanten schwarz und fast wie geschliffen von den Lastwagenreifen. Die Planungen für die Ortsumgehung schreiten derweil voran, der Baubeginn ist aber weiter unklar.