Netflix-Tipp Geschäftsfreundinnen: In "Der Babysitter-Club" gründen vier Freundinnen ein Unternehmen

Kristy, Mary-Anne, Claudia und Stacey (von rechts) gründen zusammen einen Club für Babysitter. Foto: Kailey Schwerman/Netflix

Vier Freundinnen, eine Idee: Mit „Der Babysitter-Club“ ist Netflix eine coole, neue Teenie-Serie gelungen. Dabei ist die Geschichte um Kristy, Mary-Anne, Claudia und Stacey und ihren Babysitter-Club ziemlich alt. Denn sie geht zurück auf die gleichnamige Buchreihe von Ann M. Martin, deren erster Teil bereits 1986 erschien. Viele Jahre, Bücher und Film- und Serienadaptionen später nimmt sich auch jetzt Netflix der Geschichten an und legt den Stoff neu auf.

Darum geht’s: Als ihre alleinerziehende Mutter keinen Babysitter für ihren kleinen Bruder findet, hat die zwölfjährige Kristy eine geniale Geschäftsidee: Warum nicht einen Club für Babysitter gründen? An diesen können sich Eltern wenden, wenn sie jemanden suchen, der auf ihre Kinder aufpasst. Und Kinder kriegen die Leute sowieso immer. Deshalb: Gesagt, getan! Zusammen mit ihren Freundinnen Mary-Anne, Claudia und Stacey besorgt sie ein steinzeitliches Festnetztelefon und ruft den Club ins Leben. Die ersten Aufträge lassen nicht lange auf sich warten, doch Babysitting ist nicht immer so einfach, wie es sich die vier vorgestellt haben. Erst recht nicht, wenn auch noch private Probleme dazukommen.

In aller Kürze: Vier Freundinnen starten mit einem Club für Babysitter durch.

Fazit: Nach einer Serienadaption von HBO und Nickelodeon aus dem Jahr 1990 sowie einer Verfilmung der Buchreihe im Jahr 1995 knöpft sich nun Netflix die Geschichten der Autorin Ann M. Martin vor. Das Ergebnis: eine moderne, leichte und einfühlsame Teenie-Serie für zwischendurch mit jeder Menge Charme und sympathisch besetzten Protagonistinnen. Die Neuauflage traut sich auch an neuzeitliche Themen wie zum Beispiel Geschlechtsidentität und Cyber-Mobbing heran. Dabei gelingt es dem Streaminggiganten, den über 30 Jahre alten Stoff ins Jetzt zu übertragen, ohne dass er unglaubwürdig erscheint. Perfekt für Jung und Alt und einen gemütlichen Regentag auf dem Sofa oder im Bett. 

„Der Babysitter-Club“, Coming-of-Age-Serie, eine Staffel mit zehn Folgen, verfügbar auf Netflix, ohne Altersbeschränkung.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading