Nationalmannschaft Absage an DFB: Kölns Özcan spielt fortan für die Türkei

Der Kölner Salih Özcan wird in Zukunft für die Türkei spielen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Der deutsche U-21-Europameister Salih Özcan will künftig für die Türkei spielen. Özcan entschied sich damit bewusst gegen die Perspektive als möglicher künftiger deutscher A-Nationalspieler. Das teilte der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln via Instagram mit.

Der 24-Jährige wurde auch sogleich vom türkischen Nationalcoach Stefan Kuntz für das Länderspiel am Dienstag (20.45 Uhr) gegen Italien berufen. Der in Deutschland geborene Özcan hatte von der U15 an alle Nachwuchsteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) durchlaufen.

"Ich möchte mich an dieser Stelle besonders beim deutschen Bundestrainer Hansi Flick bedanken, der mit mir gute Gespräche geführt hat und mir eine reizvolle Perspektive aufgezeigt hat", schrieb Özcan. Seine Entscheidung schmälere "meinen Respekt vor Deutschland und dem DFB-Team kein bisschen", schrieb Özcan, der unter Kuntz mit der deutschen U21 im Vorjahr Europameister geworden war, weiter.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading