Nandlstadt Buben (12 und 13) als falsche Spendensammler unterwegs

Vorgeblich für eine Musikschule - in Wahrheit aber für sich selbst - haben zwei Buben in Nandlstadt Spenden gesammelt. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

In Nandlstadt haben zwei Buben sich als Spendensammler für eine örtliche Musikschule ausgegeben. Die Aktion schlug allerdings gründlich fehl, als der Betreiber der Musikschule Wind davon bekam.

„Nicht richtig gehört zu haben“ glaubte der Betreiber der Musikschule „Papageno“ aus Nandlstadt, als er am Mittwochabend einen Anruf eines Bekannten bekam. Dieser hatte ihn gefragt, ob er es denn nötig hätte, Kinder zum Betteln für die Musikschule zu schicken. Den Schilderungen nach gingen zwei Jungs von Haus zu Haus, um mit Musikschulflyern ausgestattet für eine Spende zu betteln.

Nach einer Beschreibung der Jungen durch den Anrufer machte sich der Geschäftsmann auf die Suche und wurde in der Waldbadstraße fündig. Die Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren gaben an, dass die Sammelaktion vom Chef der Musikschule beauftragt worden sei. Nun gab sich der Musikschulbetreiber als eben dieser zu erkennen. Die zwei Jungs hatten bisher 40 Euro einkassiert, welche sie nun unter Begleitung des Musikschulbetreibers an die jeweiligen Spender zurückgeben mussten.

Wie der Anruf des Bekannten zeigte, hätte die Aktion für die Musikschule geschäftsschädigend sein können. Daher wandte sich der Betreiber an die Polizeiinspektion Moosburg an der Isar.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos