Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es in der Nacht auf Donnerstag nach einem versuchten Aufbruch eines Geldausgabeautomaten; auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Die  Bankfiliale im Anton-Pech-Weg in Bayerisch Eisenstein war das Ziel von Einbrechern. Nachdem Anwohner gegen 2.30 Uhr Geräusche sowie eine verdächtige Person, die sich vor dem Bankgebäude aufhielt, bemerkten, verständigten sie die Polizei. Offensichtlich hatten Unbekannte versucht, sich über ein zuvor eingeschlagenes Fenster Zutritt zu der Filiale zu verschaffen und wollten dort vermutlich gewaltsam den Geldautomaten öffnen.
 

Die Unbekannten flüchteten ohne Beute, sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, an denen auch ein Polizeihubschrauber und ein Polizeidiensthund des ZED Passau beteiligt waren, verliefen ergebnislos. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen mit etwa 5.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizeistation Deggendorf hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Personen, die  Angaben zu dem Einbruch machen können, insbesondere zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeistation Deggendorf unter 0991/3896-0 in Verbindung zu setzen.