Nächste Generation BMW kooperiert mit Jaguar beim Elektroantrieb

Ein Elektrofahrzeug vom Typ BMW i3 wird aufgeladen. Foto: Patrick Pleul/Archiv/dpa

BMW kooperiert mit Jaguar Land Rover bei der Entwicklung von Elektroantrieben. Der bayerische Autobauer verspricht sich davon Vorteile unter anderem beim Einkauf.

Die Kooperation ermögliche es BMW und Jaguar Land Rover, "Skaleneffekte" zu nutzen, wie die BMW Group am Mittwoch bekanntgab. Explizit geht es dabei um die Bereiche Entwicklung, Produktion und gemeinsamer Einkauf. Die gemeinsame Nutzung von Know-how und Ressourcen sei wichtig, um die Herausforderungen angesichts neuer Antriebstechniken zu meistern, hieß es.

Ein Team von Experten der beiden Autohersteller soll in München die aktuellen Antriebe weiterentwickeln. Die Fertigung der Elektroantriebe soll nach wie vor getrennt an den jeweiligen Standorten erfolgen. 

Der modernste Elektrotantrieb von BMW beinhaltet eine E-Maschine, Getriebe und Leistungselektronik in einem Gehäuse. Die E-Maschine zeichnet sich nach Unternehmensangaben dadurch aus, dass sie keine seltenen Erden benötigt. Im kommenden Jahr wid diese fünfte Generation (Gen 5) der eDrive Technologie mit dem iX3 Sports Activity Vehicle eingeführt. Die Gen 5 Antriebseinheit ist das System, auf dem zukünftige, mit Jaguar Land Rover zusammen eingeführte Weiterentwicklungen aufsetzen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading