Schon seit Monaten - weit vor der Coronakrise - bietet die Geisenhausener Nachbarschaftshilfe (GeNaHi) für die Bürger der Marktgemeinde Unterstützung in allen Notlagen. Das hat sich auch nicht geändert, seitdem ein Flugblatt der "Nachbarschaftshilfe Landshut" in Geisenhausen und in umliegenden Kommunen aufgetaucht ist.

Bürgermeister Josef Reff wundert sich, warum eine Landshuter Nachbarschaftshilfe ohne Absprache ihre Hilfe anbieten möchte. Die beiden Wappen von Stadt und Landkreis Landshut auf deren Flugblatt seien nach seinem Kenntnisstand ohne Erlaubnis verwendet worden. Zumindest distanziere sich die Verwaltung des Landratsamts von dem Schriftstück, meinte der Bürgermeister.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.