"Manchmal ist die Wahrheit nicht so einfach, wie sie scheint", erklärte Vorsitzender Richter Markus Kring am Donnerstag einer Zeugin. Die Frau, deren bester Freund vergangenen Juni an einer Stichverletzung verstorben war, hatte fassungslos auf die Mitteilung reagiert, dass nicht zwingend der Angeklagte den Tod des 36-jährigen Dingolfingers verursacht haben muss.