Nach Wiedereröffnung in Waldkirchen Zahlreiche Einsätze in Diskotheken

Die Waldkirchener Polizei musste zu mehreren Einsätzen in Diskotheken ausrücken. (Symbolbild) Foto: Sophia Kembowski/dpa/Symbolbild/dpa

Nach der Wiedereröffnung der Diskotheken musste die Waldkirchener Polizei am Wochenende zu mehreren Einsätzen ausrücken.

Am Samstag, gegen 3 Uhr, hat ein 16-Jähriger im Streit einem 40-Jährigen eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen. Die beiden waren auf der Tanzfläche aneinander geraten. Durch den Schlag erlitt der 40-Jährige eine Platzwunde, lehnte aber eine Behandlung ab. Den 16-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Wie später herauskam hatte sich gegen 1 Uhr ein ganz ähnlicher Fall ereignet. Da zog ein 17-Jähriger einem 19-Jährigen nach einem Rempler auf der Tanzfläche und einer Schubserei eine Bierflasche über. Der 19-Jährige erlitt eine Platzwunde und musste genäht werden. Gegen den 17-Jährigen wird ebenso wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. 

Um 3 Uhr musste die Polizei auch zu einem Streit zwischen einem Gast und einem Mitarbeiter der Security ausrücken. Die Beamten konnten schlichten, der Gast verließ das Lokal.

Gegen 23.15 Uhr wurde dann eine Polizeistreife zu einer Diskothek in Waldkirchen gerufen, weil zwei sturzbetrunkene 18- und 19-jährige Gäste aus dem Lokal geworfen werden mussten. Die beiden wurden letztlich von der Mutter des 19-Jährigen abgeholt und nach Hause gebracht.

Am Sonntag, gegen 0.30 Uhr, wollte dann ein 16-Jähriger die Disko verlassen, ohne zu bezahlen. Seine Getränkekarte hat er einfach weggeworfen. Die Polizei nahm seine Personalien auf, ein Bekannter des 16-Jährigen bezahlte für ihn.

Am Sonntagmorgen bemerkten Streifenpolizisten dann einen Alarmton an einer Diskothek. Als die Beamten sich umsahen, stießen sie auf einen 23-Jährigen, der scheinbar in der Disko eingeschlafen und vergessen worden und nun durch den Notausgang ins Freie getreten war.

Am Sonntagmittag erstattete ein Mann Anzeige wegen Sachbeschädigung an seinem Auto. Ein Unbekannter hatte gegen die Beifahrertür getreten, man konnte deutliche einen Schuhabdruck sehen. Der Schaden liegt bei rund 2.000 Euro. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 08581/9865660 um Hinweise.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading