Nach versuchtem Raub Kripo schnappt mutmaßliche Täter in Straubing

Die Polizei in Straubing ist zwei mutmaßlichen Räubern auf die Spur gekommen. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Im August sollen zwei Männer versucht haben, einen Bankkunden aus Straubing auszurauben. Inzwischen hat die Polizei zwei Verdächtige ausfindig gemacht.

Der 32-Jährige wollte am 1. August an einem Geldautomaten am Essigberg Geld abheben, als ihn die beiden mutmaßlichen Täter belästigt haben sollen. Laut Angaben der Polizei sollen die beiden den Mann erst verfolgt und dann zu Boden gestoßen haben. Dann versuchten sie, den Geldbeutel des 32-Jährigen zu stehlen. Das gelang ihnen allerdings nicht und sie flüchteten mit Fahrrädern vom Tatort. Ihr Opfer konnte der Polizei sowohl die beiden Verdächtigen als auch die Fahrräder beschreiben.

Nach einem Zeugenaufruf nach dem versuchten Raubüberfall gingen bei der Polizei in Straubing mehrere Hinweise ein. Die führten die Beamten schließlich noch im August zu einem der beiden mutmaßlichen Räuber. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl gegen den 18-jährigen Verdächtigen. Der Haftbefehl wurde unter Aufflagen außer Vollzug gesetzt. Zwischenzeitlich ist die Polizei einem weiteren Verdächtigen auf die Spur gekommen. Die Kripo ermittelt derzeit ob die drei Personen sich vor dem Vorfall bereits kannten und ob ihre Vorbeziehung eine Rolle bei der Tat gespielt haben könnte. Die beiden Verdächtigen erwartet ein Strafverfahren.  

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading