Nach Unwetter und Schäden Sperrungen im Nationalpark Bayerischer Wald

Die Landschaft des Bayerischen Waldes. (Symbolbild) Foto: Armin Weigel/dpa

Ein Unwetter hat am Samstagabend für erhebliche Schäden im Tier-Freigelände des Nationalparks Bayerischer Wald in Neuschönau (Landkreis Freyung-Grafenau) gesorgt.

Deswegen sollte das Areal am Pfingstsonntag und -montag geschlossen bleiben, teilte die Nationalparkverwaltung mit. Mehrere Bäume seien auf die Wanderwege gefallen und abgebrochene Äste hingen in Baumkronen. Die Sicherheit auf den Wegen sei nicht mehr gegeben. Tiergehege seien nicht beschädigt worden. Der Baumwipfelpfad im Nationalparkzentrum Lusen sei nach dem Sturm ebenfalls vorübergehend gesperrt.

"Unsere Mannschaft ist bereits dabei, die Wege freizuschneiden und die Schäden zu begutachten", teilte Stefan Vießmann, Leiter des Servicezentrums Lusen, am Sonntagmorgen mit. Bei einem Wegenetz von mehr als zehn Kilometern Länge dauere dies jedoch einige Zeit. Das Tier-Freigelände im Nationalparkzentrum Falkenstein bei Lindberg (Landkreis Regen) sei geöffnet.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading