Nach Torwart-Entscheidung Das sagt "Club"-Trainer Klauß über Christian Früchtl

Christian Früchtl ist zunächst die Nummer zwei beim 1. FC Nürnberg. Foto: imago

Christian Früchtl hat das Rennen um die Nummer eins im Nürnberger Tor zunächst verloren. Trotzdem gibt's Lob von Trainer Robert Klauß.

Für Christian Früchtl hat es im ersten Moment nicht gereicht, sich beim 1. FC Nürnberg als Nummer eins durchzusetzen. Nach der Vorbereitung muss sich der 20-jährige Niederbayer zunächst mit der Rolle als Nummer zwei abfinden. Christian Mathenia wird auch in die neue Saison als Stammtorhüter bei den Franken gehen.

Dennoch findet Trainer Robert Klauß auch lobende Worte für das Torwarttalent: "Chris Früchtl hat genau das reingebracht, was wir uns erhofft hatten. Er hat Chris Mathenia dazu gebracht, dass er nochmal einen Schritt nach vorne macht." Klauß ist ohnehin "mit allen vier Torhütern in der Vorbereitung zufrieden."

Seine Entscheidung pro Mathenia begründete Klauß so: "Chris Mathenia war in der Vorbereitungsphase vom Gesamteindruck der beste Torhüter." Der 28-Jährige kam 2018 aus Hamburg nach Nürnberg und war bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten über weite Strecken der Stammkeeper.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading