Drei vier schnelle Flügelschläge reichten für einen verunglückten Uhu, dass er seit Karfreitag wieder in Freiheit ist. Auf einem Bauernhof in Nassen war er in eine Güllegrube gestürzt. Nach der Bergung durch Georg Hierl kam er in die Auffangstation für Greifvögel nach Regenstauf. Nach knapp einer Woche Aufenthalt dort entflog er am Karfreitagabend wieder in Richtung Mitterdorf und nach einer Kehre in Richtung seines Reviers.