Nach sexuellem Übergriff Polizei befragt Anwohner in Dingolfing

Die Polizei bittet um Hinweise (Symbolbild). Foto: dpa

Nach der Vergewaltigung einer Frau in Dingolfing fahndet die Polizei weiter nach dem Täter und befragt inzwischen Anwohner.

Am Montagabend ist eine 38 Jahre alte Frau in der Bahnhofstraße von einem Unbekannten sexuell missbraucht worden, als sie auf dem Heimweg war. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, konnte den Verdächtigen bisher jedoch nicht aufspüren. Die Kripo Landshut intensiviert nun die Ermittlungen und will am Donnerstag ab 17 Uhr zusammen mit Einsatzkräften des Operativen Ergänzungsdienstes Anwohner in der Bahnhofsstraße befragen. 

Außerdem bittet die Kripo weiter um Hinweise. Spaziergänger oder Autofahrer, die am Montag zwischen 21.30 und 22 Uhr beim sogenannten "Takko-Kreisel", gegenüber einer Eisdiele, beziehungsweise im Skaterpark bis über die Isarbrücke etwas oder jemanden beobachtet haben, sollen sich bei der Kripo Landshut unter 0871/9252-0 melden. 

Beschreibung des Täters

  • etwa 30 Jahre alt
  • ungefähr 1,75 Meter groß
  • leicht untersetzte Figur
  • er trug eine dunkle Hose und ein dunkles T-Shirt
  • ungepflegtes Aussehen, vor allem ungepflegte Zähne und Bart
  • braune Augen
  • roch nach Alkohol
  • sprach Deutsch mit ausländischem Akzent, genauer konnte die Frau diesen nicht zuordnen

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading