"Blaubrauner Horst", "Depp vom Feinsten" und "Dummheit in einem Bild": Nach dem Gasmasken-Auftritt eines AfD-Abgeordneten im Landtag müssen fünf Facebook-Kommentatoren Strafen zahlen.

Der AfD-Abgeordnete Stefan Löw war im Juli 2020 mit Gasmaske ans Rednerpult getreten - sein Protest gegen die Maskenpflicht. Dieser Auftritt war via Facebook mit Hohn und Spott kommentiert worden. Manche Kommentare gingen Löw zu weit, er erstattete Anzeige. Das bescherte in der Folge der Kriminalpolizei jede Menge Arbeit. Bei der Staatsanwaltschaft Weiden waren in der Sache 54 Ermittlungsverfahren anhängig. Jetzt sind sie abgeschlossen.