Nach den Sommerferien Freie Wähler wollen Garantie auf Präsenzunterricht

Nach den Sommerferien gibt es Präsenzunterricht (Symbolbild). Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Die Freien Wähler (FW) wollen eine Garantie auf Präsenzunterricht an den Schulen nach den Sommerferien auch bei einer sich verschärfenden weiteren Corona-Welle. "Wir müssen den Präsenzunterricht aufrechterhalten, egal wie die Inzidenz sich entwickelt", sagte der parlamentarische Geschäftsführer der FW-Fraktion im bayerischen Landtag, Fabian Mehring, der "Augsburger Allgemeinen" (Freitag).

Bei einem "eskalierenden Infektionsgeschehen" müssten bestehende Maßnahmen angepasst werden, anstatt Schulen zu schließen. "Man kann vorübergehend noch häufiger testen, man kann schlimmstenfalls wieder über eine befristete Maskenpflicht im Klassenzimmer nachdenken", sagte Mehring.

Auch Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte bereits erklärt, dass er Schulschließungen bei steigenden Corona-Fallzahlen in jedem Fall verhindern wolle. Das Ziel sei "kein Homeschooling mehr, kein Distanzunterricht mehr", hatte der Regierungschef erklärt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading