Nach dem Einsturz THW schraubt an Behelfsbrücke

Einsatz fürs THW bei 30 Grad Foto: Melanie Schmid

Auch bei 30 Grad ist das Technische Hilfswerk (THW) leisungsfähig. Das bewiesen die Mannschaften der Ortsverbände Cham, Roding und Freising am Samstag. Sie schraubten in der Bullenhitze an der Behelfsbrücke über den Regen.

Diese verbindet demnächst Altenstadt mit Chammünster. Sie wurde nun akut, nachdem die baufällige Weiße Brücke am Donnerstag einstürzte. Bürgermeister Martin Stoiber freut sich jedenfalls über die gut organisierte Arbeit bei Facebook und dankt den Einsatzkräften.

Die Ehrenamtlichen werkeln nächsten Samstsag weiter.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading