Nach Corona-Schließung Flughafen München öffnet Terminal 1 wieder

Unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln ist es ab jetzt wieder möglich, am Terminal 1 des Flughafens Franz Josef Strauß einzuchecken. Foto: Flughafen München Unternehmenskommunikation

Weil mehr und mehr Airlines ihre Flüge wieder aufnehmen, ist heute das Terminal 1 des Münchner Flughafens teilweise wieder in Betrieb genommen worden. Das gab die Flughafenleitung am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt.

Den Fluggästen stehen demnach zunächst drei der insgesamt fünf Terminalbereiche zur Verfügung: Die Module C, D und E. Es wurden zahlreiche Coronavirus-Sicherheitsvorkehrungen getroffen, etwa 6.000 Bodenmarkierungen für den Sicherheitsabstand an den Passagierwege und 2.500 weitere auf den Sitzflächen. Zudem hat die Flughafen München GmbH 300 Hygieneschutzwände installiert und Passagiere müssen während ihres gesamten Aufenthaltes im Terminal eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Mit der heutigen Wiedereröffnung sind die meisten der bisher in Terminal 1 angesiedelten Fluggesellschaften laut Pressemitteilung wieder in ihr angestammtes Abfertigungsgebäude zurückgekehrt. Lediglich Eurowings, Qatar Airways, Tuifly, SunExpress und Pegasus Airlines bleiben zunächst noch im schon länger geöffneten Terminal 2. Das Check-in für alle Flüge dieser Fluggesellschaften findet weiterhin im Zentralbereich Z statt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading