Nach Amtsanmaßung Ein Eberhofer zahlt für den anderen

, aktualisiert am 17.09.2019 - 11:35 Uhr
Markus Schmid (l. ) und Andre Hilburger mit ihrer Verkleidung. Foto: privat/dpa

Weil Markus Schmid als "Eberhofer" und damit als Polizist in Uniform verkleidet im Fasching herumläuft, verdonnert ihn das Amtsgericht Weiden zu einer Geldstrafe. Zähneknirschend akzeptiert der Postbote den Strafbefehl - und hat später gut lachen. Denn die 450 Euro Strafe will sein berühmtes Vorbild übernehmen.

Der Film-Polizist Franz Eberhofer alias Sebastian Bezzel ist zurzeit als "Leberkäsjunkie" in den Kinos zu sehen. Stets übel gelaunt ermittelt er in ausgebeulter Lederjacke und Turnschuhen. Es ist die perfekte Vorlage für Markus Schmid und seinen Spezl Andre Hilburger. Die beiden sind Fans der Reihe und verkleiden sich beim Weiberfasching in Moosbach (Kreis Neustadt an der Waldnaab) als Eberhofer, stilecht mit Polizei-Lederjacke, und Filmpartner Rudi Birkenberger.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading