Nach aktuellem Programm Kabarettistin Monika Gruber will Bühnenkarriere beenden

Monika Gruber, Kabarettistin aus Bayern, schaut in die Runde. Foto: Lino Mirgeler/dpa/dpa

Die Kabarettistin Monika Gruber will ihre Bühnenkarriere offenbar beenden. "Mein aktuelles Bühnenprogramm ist mein letztes", sagte die 50-Jährige der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch. Sie wolle nicht den Absprung verpassen. "Ich möchte dem vorbeugen, dass die Leute sagen: Sie ist zu ihrer eigenen Karikatur geworden. Oder: Das habe ich alles schon mal gehört, und zwar besser und lustiger."

Aktuell ist Gruber mit ihrem Bühnenprogramm "Ohne Worte" unterwegs. Wenn das vorbei ist, will sie aber dennoch weiterarbeiten. So schreibe sie an einem Drehbuch für einen Film, in dem sie auch selbst mitspielen wolle, sagte sie dem Blatt.

Gruber verriet auch, dass es etwas gibt, was sie ganz privat bedauert: "Dass ich keine Kinder habe. Das hat nicht sollen sein." Aber sie sei deswegen auch nicht verbittert, "denn ich hab ja den besten Job der Welt: Tante!". Lesen Sie dazu unser Interview mit Monika Gruber zu ihrem 50. Geburtstag im Sommer: "Den Wechseljahre-Schmarrn, den hätt' ich ned gebraucht"

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading