Nach Abi-Feier in Erding Betrunkener braucht Polizei – und fährt ihr mehrmals hinten auf

Einen solchen "Hilferuf" hat die Erdinger Polizei wohl auch noch nicht erlebt. (Symbolbild) Foto: Monika Skolimowska/dpa

Eine sehr ungewöhnliche Art, die Polizei auf sich aufmerksam zu machen, hat ein betrunkener 24-Jähriger am Freitagabend gewählt. Das hat für den frischgebackenen Abiturienten nun Konsequenzen.

Laut Polizeibericht fuhr der junge Mann aus Markt Schwaben gegen 18.45 Uh auf der Sigwolfstraße in Erding gleich zwei Mal auf das Heck einer Polizeistreife auf, wobei ein Polizist leicht verletzt wurde. Der Grund dafür klang wohl ausschließlich für den 24-Jährigen einleuchtend: Wegen eines Zwischenfalls bei einer Abi-Feier am Kronthaler Weiher wollte er die Streife auf sich aufmerksam machen – was mit diesem Fahrmanöver natürlich problemlos gelang.

Wie der junge Mann auf diese seltsame Idee gekommen sein könnte, wurde dann auch recht schnell klar: Bei einer Alkoholkontrolle wurden knapp 2 Promille festgestellt. Nun erwartet den frischgebackenen Abiturienten eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs durch Alkohol und fahrlässige Körperverletzung. Seinen Führerschein musste er natürlich abgeben.

Übrigens: Was genau am Kronthaler Weiher vorgefallen war, sagte der 24-Jährige den Beamten dann auch nicht mehr. Zeugen des Verkehrsunfalls mit dem Polizeiauto werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Freising unter der Telefonnummer 08161/9520 zu melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading