Musik Rock'n'Roll-Altstar Kraus singt Jazz und Swing auf Deutsch

Peter Kraus steht auf der Bühne. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Der deutsch-österreichische Rock'n'Roll-Altstar Peter Kraus singt jetzt Jazz und Swing. Für sein neues Album "Idole" hat er unter anderem Lieder von Frank Sinatra, Nat King Cole und Sammy Davis jr. ausgewählt - allesamt Künstler, die ihn in seiner Kindheit und Jugend geprägt haben, wie der 83-Jährige der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Eingespielt hat Kraus die Songs mit Co-Stars wie Helge Schneider, Till Brönner, Annett Louisan und Götz Alsmann. Das Album erscheint am 24. Juni. Anfang 2023 will Peter Kraus "Idole" dann bei Konzerten präsentieren - es ist seine sechste Abschiedstournee. Darüber schmunzelt Kraus selbst. Während der Corona-Pandemie sei die Idee gewachsen, das neue Album aufzunehmen und doch noch eine Tournee zu starten. "Ich habe festgestellt: Ich brauche ein Ziel." Ob es tatsächlich seine letzte Konzertreise ist, wollte er offen lassen.

Bei seinen Auftritten hofft Kraus auch auf junges Publikum. Die meisten Besucher seien natürlich älter, "aber es verirren sich auch jüngere", sagt er lachend. Die wollten gerne Livemusik hören und auch wissen: "Was macht der Typ eigentlich, der bei der Mutti oder bei der Oma als Poster im Schlafzimmer hing?"

Der gebürtige Münchner Kraus lebt abwechselnd in einem kleinen Dorf am Luganer See (Schweiz) und auf einem Bauernhof mit Weinberg in der Steiermark (Österreich). Seine Karriere als Musiker startete er in den 1960er Jahren. Im Herbst 2021 sorgte er für Schlagzeilen, als er an der ProSieben-Show "The Masked Singer" teilnahm.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading