Doktorandin und Model Nanette Willberg ist die neue "Miss Bayern"

Die 27-jährige Nanette Willberg wurde zur neuen "Miss Bayern" gewählt. Im Februar tritt sie auch bei der Wahl zur "Miss Germany" an. Foto: Tobias Dick

Extrem schlanke Frauen mit langen Beinen, die auf Laufstegen für Hochglanz-Fotos posieren – das war lange Zeit das prägende Bild von Miss-Wahlen. Der Veranstalter der "Miss Germany"-Wahl hat sich aber nach eigenen Angaben von diesem eindimensionalen Konzept eines Schönheitswettbewerbs verabschiedet. Stattdessen sollen Persönlichkeit, Charakter, Engagement im Fokus stehen. Nanette Willberg, die neue "Miss Bayern", passt hier perfekt ins Bild. 

Die 27-Jährige ist in Rosenheim geboren, am Tegernsee aufgewachsen und lebt seit vier Jahren in München. Dort schreibt sie ihre Doktorarbeit über hybrides Lernen. Dazu arbeitet sie nebenberuflich als Model. Vor allem die Themen Nachhaltigkeit und Tierschutz sind ihr wichtig und spielen in ihrem Alltag eine große Rolle: Sie ernährt sich vegan, engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich für den Tierschutz und hat auch ihren eigenen Hund Peppi aus einer Tötungsstation gerettet.

Als eine von über 15.000 Frauen hat sich die 27-Jährige heuer für die "Miss Germany"-Wahl beworben – und konnte bei der Jury punkten. Sie wurde Anfang August unter die bayerischen Top 10 gewählt und hat sich seitdem auch bei mehreren Votings und Challenges, die wegen Corona überwiegend online stattfanden, durchgesetzt. Im Dezember wurde sie dann von einer Fachjury zur neuen "Miss Bayern" gekürt. Sie vertritt den Freistaat damit im Februar bei der Wahl zur "Miss Germany".

Hier können Sie das Vorstellungsvideo von Nanette Willberg sehen. 

Nanette Willberg sieht die Wahl als ideale Plattform, um ein Vorbild für andere junge Frauen abzugeben. "In vielen Momenten meines Lebens hätte ich mir selbst jemanden gewünscht, der mir zeigt und vorlebt, was wir Frauen erreichen können, wenn wir zusammenhalten", lässt die 27-Jährige auf den Seiten des Veranstalers der Miss-Wahl verlauten. "Genau dieses Vorbild möchte ich auch als neue Miss Germany 2021 sein."

Gekürt wird die künftige Miss Germany am 27. Februar 2021 im Europapark Rust. Neben Nanette Willberg sind 15 weitere Kandidatinnen im Rennen – jede von ihnen vertritt dabei ein anderes Bundesland. In unserer Bildergalerie finden Sie auch die weiteren Kandidatinnen im Überblick. 

Für die kommende Wahl hatten sich so viele Frauen beworben wie nie zuvor. In ihren Vorstellungsvideos sprechen die Kandidatinnen teilweise auch von persönlichen Krisen – etwa wegen Depressionen oder einem Krebsleiden. Immer verbunden mit dem Wunsch, anderen Frauen dadurch Mut zu machen. 

Simone Thomas, die Bundessprecherin der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, hält das für eine interessante Entwicklung. "Das Bild von Frauen ist bunt und unterschiedlich", sagt sie. Wenn Frauen offen über Schicksalsschläge sprechen, könne das für andere hilfreich sein. "Wenn solche Frauen als Botschafterinnen präsentiert werden, finde ich das gut", so die 54-Jährige. Den Wettbewerbsgedanken sieht sie dagegen weiterhin kritisch. "Jetzt ist es nicht mehr die tollste Bikini-Figur, sondern die tollste Persönlichkeit."

Die Wahl zur "Miss Germany" wird seit 1999 von der "Miss Germany Corporation" aus Oldenburg veranstaltet. Die Fachjury, die die Gewinnerin kürt, besteht aus unterschiedlichen Experten und Expertinnen aus der Medien-, Entertainment- und Modelbranche. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading